Charity&Projekte

7.500,-€ für das CARITAS Projekt "TakaTuka"

Prävention für Kinder psychisch erkrankter Eltern
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/TakaTuka-1-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/TakaTuka-2-400x266.jpg

Viele Kinder leben in einem familiären Umfeld, in dem die Probleme der Eltern einen Risikofaktor für eine gesunde kindliche Entwicklung darstellen.

Diese Kinder erleben häufig Traumatisierungen, schwanken zwischen Loyalität und Distanzierung zu den Eltern aus Scham und haben eine erhöhte Anfälligkeit gegenüber psychosozialen Belastungsfaktoren jeder Art.

Das Projekt TakaTuka bietet im gesamten Gebiet der Diözese Innsbruck eine Hilfe für Kinder an, deren Eltern an Suchterkrankungen leiden.


7.500,-€ für Wasserkopfkinder

Gespendet an den Verein unserer Preisträgerin Evi Zorn
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Wasserkopfkind-2-1-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Wasserkopfkind-1-400x266.jpg

Da Evi Zorn und ihren Verein  in Mieders (Tirol) in der Kategorie SOZIALES ENGAGEMENT ausgezeichnet wurde, lag es für uns auf der Hand sie bei ihrem Projekt zu unterstützen.

Es freut uns außerordentlich, dass wir durch die Initiative unserer Preisträgerin einen großen Teil dazu beitragen konnten, 600 Kindern das Leben zu retten.


5.000,-€ für NETZWERK TIROL HILFT

Notfall-Initiative vom Tiroler LH Günther Platter
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Netzwerk-Tirol-hilft-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/PlatterPeer-400x266.jpg

Wo Menschen Not leiden, muss geholfen werden. "Vor allem, wenn Menschen unverschuldet in Not geraten, ist oft rasche und unbürokratische Hilfe gefragt" meint Initiator LH Günther Platter.

Die Aktion „Netzwerk Tirol hilft“ beschränkt sich ausschließlich auf Tirol. TirolerInnen helfen TirolerInnen lautet hier das Motto.

Und Netzwerk-Koordinator Herbert Peer sorgt dafür, dass 100% der Spenden direkt an die Betroffenen fließen.


5.000,-€ für Vanessa Sahinovic

Für die Anschaffung eines Lokomaten
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Vanessa-Lokomat-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Vanessa-Sahinovic-400x266.jpg

"Die Hoffnung stirbt zuletzt" - getreu diesem Motto gibt Vanessa Sahinovic nicht auf und trainiert unermüdlich, um vielleicht irgendwann wieder gehen zu können.

Doch der eiserne Wille hilft nur dann, wenn man ihn auch praktisch umsetzen kann. Das Training mit unserem Preisträger Markus Holubek hat gezeigt, dass die Anschaffung eines Lokomaten notwendig wäre.

Das Gerät kostet aber fast 10.000,-€ und wird von keiner Versicherung übernommen.


3.500,-€ für Vanessa Sahinovic

Für die endgültige Anschaffung eines Lokomaten
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Vanessa-Konzert-1-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Steroids-in-Graz-400x266.jpg

Um Vanessa die Anschaffung des Gerätes zur Gänze zu ermöglichen, erklärte sich ein Gast der Gala 2016 - Dr. Armin Breinl - kurzfristig bereit, ein Benefiz-Advent-Konzert mit seiner Band zu veranstalten.

Zusätzlich zu den Eintrittsgeldern wurde in einer spontanen Aktion nach dem Konzert nochmals gesammelt, wobei sich das Grazer Publikum als sehr spendabel erwies.

Zsolt Kovcacs rundete den Betrag dann bei der Einzahlung noch auf, wodurch zur Freude aller Beteiligten der Gesamtbetrag zur Anschaffung erreicht werden konnte.


Ein Herz für Kira & Vanessa

Ein Herz aus Menschen für Kira Grünberg & Vanessa Sahinovic
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Herz-aus-Menschen-2-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Vanessa-Kira-1-400x266.jpg

Begonnen hat unsere Beziehung zu Vanessa bereits im Oktober 2015. Stellvertretend für alle Menschen, denen es ähnlich erging, formten wir am Wiener Rathausplatz ein Herz aus Menschen für Kira und Vanessa.

Dabei fiel uns auf, wieviel Aufmerksamkeit Kira zuteil wurde - und wie sehr auf der anderen Seite geradezu vertuscht wurde, was Vanessa passiert ist.

Es ist uns mittlerweile nicht nur gelungen die Öffentlichkeit auf Vanessa aufmerksam zu machen - wir haben unter anderem erreicht, dass das Bundesverwaltungsgericht die Tragödie nach zwei Jahren endlich als Arbeitsunfall eingestuft hat.


3.000,-€ für POWER 4 ME

Aktive Präventionsarbeit vor Gewalt und sexuellem Missbrauch
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Power4Me-2-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Power4Me-1-400x266.jpg

Der Verein "Power4Me" sorgt für die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses immer noch teilweise tabuisiertes Thema.

Die Umsetzung passiert durch aktive Präventionsarbeit in Form von Selbstverteidigungs-Workshops in Kindergärten und Schulen.
Weiters gibt es Informationsveranstaltungen zur Aufklärung der Eltern und Pädagoginnen.

3.500,- € für Vanessa Sahinovic

Gespendet vom Wiener Strandcafe bei der Neueröffnung 2017
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Strandcafe-2-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Strandcafe-1-400x266.jpg

Nachdem sich unser Engagement für Vanessa in Wien herumgesprochen hat, wurden wir von Josef (Owsep Yeritsyan), dem Betreiber des "Wiener Strandcafe", zur Neu-Eröffnung 2017 eingeladen.

Die Modernisierungsarbeiten sind durch einen verordneten Baustopp vorerst ins Stocken geraten. Nach einer kleinen Odyssee konnte man das Traditionslokal im Frühjahr 2017 endlich wieder eröffnen.

Zu diesem Anlass, der auch ein gutes Ende nach einem harten Weg darstellt, wurde uns - respektive Vanessa - einen Scheck von 3.500,-€ überreicht.


2.000,-€ für SCHLOSS KLAUS

Gespendet an unseren Preisträger Karlheinz Kolb
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Schloss-Klaus-1-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Schloss-Klaus-2-400x266.jpg

Da Karlheinz Kolb in der Kategorie SOZIALES ENGAGEMENT ausgezeichnet wurde, lag es für uns auf der Hand ihn und seine Institution zu unterstützen.

Ob Sudan, Mikronesien, Indien oder Albanien - Schloss Klaus hat neben der Jugend-Förderung in Österreich auch weltweit viele Missionen und Projekte.

Durch die Entdeckung Karlheinz Kolbs wurden wir aber überhaupt erst darauf aufmerksam, dass es viele gute Engel gibt, die unter dem Radar der Öffentlichkeit fliegen und nachhaltig Hilfe leisten.


1.000,-€ für die KINDERKREBSHILFE

Gespendet an unsere Preisträgerin Ursula Mattersberger
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Angelika-Schaffenrath-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Kinderkrebshilfe-400x266.jpg

Der Betrag ging als Soforthilfe an die Familie Schaffenrath, deren 9-jährige Tochter Angelika an Knochenkrebs erkrankt war.

Beide Eltern waren berufstätig, weshalb das Mädchen zur ersten Chemo-Therapie mit dem Zug fahren musste.

Leider konnte das tapfere Mädchen den Kampf gegen den Krebs nicht gewinnen. Unser Mitgefühl gilt der Familie.


1.000,-€ für Ärzte für Ifakara

Gespendet an unseren Preisträger Dr. Carlo Hasenöhrl
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Ifakara-3-400x266.jpg
http://www.lifegoeson.at/wp-content/uploads/2017/06/Ifakara-2-400x266.jpg

Dr. Carlo Hasenöhrl wurde für sein SOZIALES ENGAGEMENT als Obmann des Vereines "Ärzte für Ifakara" ausgezeichnet.

Hasenöhrl und viele Kollegen operieren im "St. Francis Hospital" in Ifakara auf eigene Kosten und helfen den Ärmsten, darunter Kindern mit schweren Verstümmelungen und Verbrennungen.

Trotzdem gilt es die Infrastruktur zu erhalten, oder überhaupt erst zu schaffen, wobei wir ein klein wenig helfen durften.